Ziele des Parkraummanagements

Das Parkraummanagement ist eines der stärksten Instrumente für Kommunen, um auf das Kfz-Verkehrsaufkommen Einfluss zu nehmen und somit steuernd auf den gesamten städtischen Verkehr einzuwirken. Die „Verbesserungen im Parkraummanagement“ sind eine Schlüsselmaßnahme im Masterplan Mobilität. Eine komplette Umsetzung zum Thema Parken ist spätestens bis zum Jahr 2025 angestrebt. Die Stadt Limburg verfolgt dabei folgende Ziele:

  • Reduzierung des Verkehrsaufkommens durch Minderung des Park- und Parksuchverkehrs, das senkt die Umweltbelastungen und gestaltet den Kfz-Verkehr verträglicher.
  • Parkplätze im Straßenraum auf das notwendigste Maß reduzieren: das schafft Raum für den Umweltverbund und gestaltet Stadt- und Straßenräume lebenswert und hochwertig.
  • Neuordnung des ruhenden Verkehrs, um den Ansprüchen an Parkraum durch die verschiedenen Nutzerinnen und Nutzer nachkommen zu können.
  • Bestmögliche Auslastung der bestehenden Tiefgaragen und Parkhäusern sowie der in der Stadt vorhandenen Parkflächen durch Verlagerung von parkenden Fahrzeugen aus den öffentlichen Straßenrandparkplätzen.
  • Minimierung der Störeinflüsse im Verkehrsablauf durch Parkvorgänge und dadurch Erhöhung der Verkehrssicherheit.
  • Schaffung innenstadtnaher Parkmöglichkeiten, die mit dem Auto einfach zu erreichen sind und den Fußgängerinnen und Fußgängern kurze Wege in die Innenstadt bieten.
  • Weniger Auto durch Park & Ride-Anlagen zum Umsteigen in Bus und Bahn
  • Frühzeitige Information über freie Parkmöglichkeiten durch ein umfassendes Parkleitsystem mit umfassenden Informationen.

Unser Ziel: Die Erreichbarkeit und Attraktivität der Limburger Innenstadt für Bürgerinnen und Bürger, Besucherinnen und Besucher, Einkaufs- und Erledigungsverkehr sichern und optimieren.